Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Samos - wenn wilde Schönheit Ihre Sinne berührt ...

 

Herzlich willkommen auf unserer Homepage - wir möchten Sie inspirieren und auf diese atemberaubende Insel entführen. 

 

Samos ist das grünste und wasserreichste Eiland in der Agäis. Schon rein landschaftlich ist die Insel ein Traum. Entsprechend üppig sprießt vielerorts die Vegetation, ganz besonders trifft dies auf den Norden zu, dem Platanenwälder, Zypressen, Pappeln, Obstbäume, vor allem aber Weingärten fast ein paradiesiches Flair verleihen. Die Südseite, abgeschirmt durch hohe Bergzüge, ist wärmer, windstiller und auch etwas trockener. Samos liegt 1,2 km vom türkischen Festland entfernt. Die Insel hat eine Fläche von 476 km² und misst von der Ostseite zur Westseite 45 km und von Norden nach Süden 20 km. Mit rund 34000 Einwohnern ist sie die achtgrößte Insel Griechenlands. Die Form der Insel - so finden zumindest manche Dichter - ähnelt einem Delphin. Im Nordosten die Schwanzflosse und im Westen der Kopf.

 

Samos ist eine lebendige Insel, auf der der Tourismus nur eine sommerliche Nebenrolle spielt. Weingärten und Olivenhaine sorgen dafür, dass viele Familien noch immer überwiegend von Imkerei, Waldwirtschaft und Fischerei leben. Auch der Bootsbau bietet Arbeit. So ist Samos nicht nur Urlaubskulisse, sondern kann dem Reisenden viel griechische Ursprünglichkeit bieten.

 

Individualisten finden alles, was das Herz begehrt. Einsame Strände, Gebirge sowie kulturelle Sehenswürdigkeiten und eine faszinierende Flora. Wer allerdings Ferienrummel und Animation sucht, ist auf Samos nicht unbedingt an der richtigen Adresse, auch wenn sich mancherorts entsprechende Möglichkeiten finden.